Chiropraktik

Die Chiropraktik befasst sich mit der Diagnose, Behandlung und Prävention von Störungen und Beschwerden am Bewegungsapparat, insbesondere der Wirbelsäule. Der Fokus liegt bei der Erkennung und der Behandlung von Blockade und deren Symptome.

 

Zuerst wird eine Krankengeschichte erstellt, danach folgt der Untersuch mit orthopädischen, neurologischen Tests als auch Abtasten der Gelenke, Sehnen, Bänder und Muskeln. Bei Bedarf können Röntgen oder MRI als auch Laborteste angefertigt werden.

 

Durch geübte, sanfte Handgriffe werden Blockierungen gelöst, dabei entsteht meist ein knackendes Gelenkgeräusch, Trigger Punkte werden ausmassiert und gedehnt. Dadurch entspannen sich verkrampfte Muskeln, das Gelenk verbessert seine Mobilität und es stellt sich ein neues Gleichgewicht ein, das sich positiv auf die Schmerzen auf das gesamte Wohlbefinden auswirkt.

Die Entstehung der Beschwerden sind meist Fehl- und Überbelastung des Muskel-Sehnen-Gelenkapperates.